TSV 1920 Geismar e.V.
TSV 1920 Geismar e.V.

Eckpunkte der Vereinsgeschichte

 

2020: Ausrichter der Hallenkreismeisterschaften in der Großsporthalle Frankenberg für Alte Herren und -Senioren.

2020: Extrem erfolgreich waren die TT Spieler in diesem besonderen Jahr

Die erste Mannschaft erang die Meisterschaft in der Kreisliga und feierte den Aufstieg in die Bezirksklasse.

Die zweite Mannschaft errang die Meisterschaft in der 2. Kreisklasse und schaffte den Aufstieg in die 1. Kreisklasse

 

2019: Zusammenschluss mit dem SV Ellershausen zur SG Geismar/Ellershausen. In der ersten Saison geht die neugeründete SG mit drei Mannschaften an den Start.

Die Saison wurde bedingt durch die Corona Pandemie abgebrochen

und die Tabellen aufgrund einer Quotenreglung gewertet:

Die A-Liga Mannschaft beendete die Saison auf Platz 5

Die B-Liga Mannschaft beendete die Saison auf Platz 5

Die C-Liga Mannschaft konnte die Meisterschaft einfahren.

2017: Meister der B-Liga Frankenberg. Die meisten Tore erzielt, die wenigsten Gegentore kassiert, Torschützenkönig - Marco Zelinski

2017: Ausrichter der Hallenkreismeisterschaften in der Großsporthalle in Frankenberg für

          Senioren und "Alte Herren"

2016: Abstieg in die Kreisliga B Frankenberg

2016: Egidius Braun Stiftung übereicht 500,00€ für die Integration syrischer Spieler

2015: In der Relegation um den Klassenerhalt unterliegt man auf heimischen Gelände der           SG Hatzfeld/Eifa mit 1:2. Drei Tage später gelingt durch einen 4:0 Erfolg in Eifa der             Klassenerhalt

2015: Benefizturnier zugunsten der Lebenshilfe. Die U-23 des Zweitligisten SC                                     Paderborn , derOberligist KSV Baunatal, der FC Ederbergland und Verbandsligist

          SC Willingen spielen zugunsten von Menschen mit Behinderungen 

2014: Benefizturnier zugunsten der Lebenshilfe. Unter der Schirmherrschaft der     

           Nationalspielerin Jennifer Cramer (Turbine Potsdam) treten der SC Willingen    

           (Verbandsliga Nord)  der KSV Baunatal (Regionalsiga Süd-West), Eintracht

           Stadtallendorf (Oberliga Hessen) und der Bundesliganachwuchs des SC

            Paderborn  für den guten Zweck an.

2014: Aufstieg in die A-Liga durch die Relegation nach 2:1 Sieg bei der

          SG Simtshausen/Asphe/Treisbach und einem 2:0 Heimsieg

2013: Die zweite Mannschaft wird Vizemeister in der Kreisliga C Frankenberg

2013: Gründung der ZUMBA - Sparte

2012: Fläche neben dem Sportlerheim wird behindertengerecht umgebaut –

  250m² werden gepflastert, Sitzmöglichkeiten für ältere Zuschauer werden

  geschaffen

2012: Ausrichter der Hallenkeismeisterschaften in der Großsporthalle in

  Frankenberg für Senioren und "Alte Herren".

2011: Renovierung des ehemaligen Verkaufshauses.

2011: Abstieg nach einer 2:5 Niederlage in Ellershausen (ca. 850 Zuschauer)

2011: Relegation um den Klassenerhalt der A-Liga

  ca. 750 Zuschauer sehen ein 1:1 gegen Ellershausen

2010: Benefizspiel zugunsten der Lebenshilfe: SC Fortuna Köln - VfB Marburg (2:4)

2010: 90 Jahre TSV - Festwoche vom 19.6. bis 27.06.

  mit Bezirksmeisterschaften der Jugend, Sportabzeichen für Menschen mit 

  Behinderung, Videowürfel der WLZ/FZ

2010: Ausrichtung des 2. internationalen Schlittenhunderenns (Januar)

2009: Ausrichter des Relegationsspiels zur Kreisoberliga

  TSV Gemünden - SG Laisa/Berghofen (über 500 Zuschauer sehen ein 0:0)

2008: Einweihung des DFB-Minisportfeldes  vom Vizepräsidenten des DFB  - Rolf Hocke

2008: Bereich vor dem Vereinsheim wird überdacht

2007: Ausrichter des 1. internationalen Schlittenhunderennens

2005: Benefizspiel zugunsten des psychosozialen Beratungszentrums

  "Treffpunkt e.V. Frankenberg"

2004: Alte Herren werden Hallenkreismeister (ungeschlagen 22:3 Tore in sieben Spielen)

2003: Relegation zur Bezirksliga (heutige Kreisoberliga) TSV Geismar /TSV Gemünden /

  Hessen Neustadt

2003-2006: Zweite Mannschaft spielt in der B-Liga

2001: Endspiel um dem Kreispokal (1:4 gegen FC Ederbergland)

2000: Spiel der Jahrhundert-Elf Waldeck- Frankenberg zu Gunsten der Lebenshilfe

  Frankenberg (mit dem ehemaligen Bundesligatorhüter Ulli Sude als Schirmherren)

1997: Relegation gegen den Abstieg: TSV Geismar - TSV Battenberg III (2:0 / 0:1)

1996: Meister der B-Liga Frankenberg (23 Spiele in Folge ohne Niederlage)

1995: Festwoche anlässlich des 75 jährigen Vereinsbestehens - Abstieg in die B-Liga

1993: Aufstieg der A-Jugend (JSG Geismar / Ellershausen / Viermünden)

  in die Bezirksliga

1991: Qualifikation für die neu gegründete Kreisliga A Frankenberg (Tabellenzweiter)

1991: Ausrichter des Relegationsspiel der B-Liga Meister TSV Löhlbach-FC Ital Süd

1990: Gründung der Badmintonabteilung

1989: Gründung der Damengymnastiksparte

1988: Einweihung des Vereinsheims / Bau der Bandenwerbung / 1. Ausgabe "TSV Echo"

1983: Gründung der Tischtennissparte

1982: Renovierung des Sportplatzes in Geismar / Spielbetrieb in Friedrichshausen

1976: Verein hat eigene Umkleidekabinen und Duschen im neu gebauten  

  Dorfgemeinschaftshaus

1970: Feier anlässlich des 50. Vereinsjubiläums

1964: Wiederaufnahme des Spielbetriebes

1960: Einstellung des Spielbetriebes aufgrund Spielermangel

1960: Bau des jetzigen Sportplatzes - Umkleidemöglichkeiten in der Schule

1958: Einstellung des Spielbetriebes

1925: Erster (noch vorhandene) Pokal wird gewonnen

1920: Gründung des TSV 1920 Geismar

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TSV Geismar 1920